Gästebuch


Von: Heike Gaessler
14.06.2009 11:18:04
Email: heikegaessler@yahoo.com
Vielen dank, es ist sehr spannend, was Sie über Qigong schreiben. ich bin gerade auf der Suche danach, welche Qigonggruppen in China erlaubt sind und welche verfolgt werden (außer Falun Gong und Zhonggong). Wissen Sie wohin ich mich diesbezüglich wenden könnte?

Freundliche Grüße
Heike Gaessler
 
 
Von: Joshua (Wien)
19.03.2009 12:19:22
Email: shiva_joshua@yahoo.de
Homepage: -
ich bin im zuge meiner QiGong-Ausbildung und -recherchen auf deine seite gestossen und habe viele deiner beiträge gelesen und habe dadurch meinen horizont erweitern können - vielen herzlichen dank - ich habe mich bis vor meiner QiGong-Ausbildung überhaupt nicht mit der chinesischen Kultur auseinandergesetzt und fühle mich jetzt der chinesischen Mentalität sehr verbunden. In der Rubrik "über diese Seite" erwähnst du die Schule Taijimen, die Rubrik "Taiji-Kultur", "Taiji Qidao" und Meister Fangfu - ich bin daran sehr interessiert, würde mich in dieser richtung gerne weiterbilden und vertiefen, finde aber die rubrik "Taiji-Kultur" nicht auf deiner homepage, kannst du mir da weiterhelfen ?
 
 
Von: Arne (Berlin, Prenzlauer Berg)
29.09.2007 11:12:19
Email: arneeichberg@web.de
Hallo, (chi le ma?)
ich habe gerade deine Seite entdeckt und hatte gleich das Gefühl, eine verwandte Seele entdeckt zuhaben!
Ich übersetze gerade als Magisterarbeit der Sinologie ein Kapitel des Zhuangzi (Kap. 22, zhi bei you), bei den Recherchen dazu habe ich Deine Seite gefunden - mit großem Vergnügen habe ich einige der Texte gelesen, wünsche weiterhin viel Erfolg und Freude am schreiben und alles Gute auf dem Weg...
liebe Grüße
Arne
 
 
Von: Michael (Bremen)
08.05.2007 14:57:03
Email: leuchtendermond8@yahoo.de
Suche Deutsch-Chinesisch im Austausch.Ich heiße Michael, studiere BWL in Bremen und suche einen Sprachpartner/in. Ich interessiere mich für neue Kultur.
Haben Sie schon einen deutschen Sprachpartner gefunden?
Dann schreiben Sie mir.
Ich freue mich über eine Nachricht.
Gruß Michael
 
 
Von: Silke Koralus (Munichen)
25.06.2006 13:59:26
Email: silkekoralus@hotmail.com
Hallo Herr Tianchan,

Ich soll ihnen von meiner fantastischen, Chinesischlehrerin Yan Yan Zhao
einen schönen Sommergruß ausrichten. Es ist doch schon Sommer?
(hübsches Wort "Sommer" klingt fett und rund)

Momentan und seit einem halben Jahr bin ich sehr verliebt in Ihre Muttersprache und hier in München begegne ich vielen Touristen und Studentinnen aus China, lustigerweise ist das freudige Staunen meist gegenseitig.
Ihre Seiten habe ich mit Interesse gelesen und die Seite zum Thema politik interessiert mich am meistn. Neulich war ich bei einem Vortrag von Theo Bergmann(Agrarwissenschaftler und natürlich ein echt linker intellektueller) über das rote China im 21.Jahrhundert. Er meint Chinasweg sei nicht kopierbar für uns weil jeder seinen individuellen weg gehen muß.
WEgen des hypes momentan,etwas hysterisch mutet das schon an.
Auf jeden Fall gibt es gute Gründe über alles nachzudenken.
Sowieso immer find ich, auch mit Taichi (oder danach) Ich hab großes gefallen an den fließenden Bewegungen gefunden,obwohl der Einstieg schon schwierig war.

Ich hoffe ich hab Sie nicht genervt und Sie wundern sich nicht übermäßig.

Herzliche Grüße von Silke, im Jahr der Ratte geboren
 
 
Von: Felix Wilkens (Oldenburg)
18.03.2006 21:47:32
Email: gkomotso@web.de
guten abend, ich sitze gerade an einem referat über Hermann Hesses "Siddhartha". Mir ist aufgefallen, das es sich in dem buch jedoch nicht ausschließlich um buddhistische lehren handelt, sondern auch sehr viel taoismus vertreten ist. meine frage an sie Herr Tianchan lautet, wo genau liegt der unterschied zwischen diesen beiden philosophien oder religionen? ich lese die ganze zeit alle möglichen einzelheiten über praktiken, riten und ähnliches. aber wo ist der allgemeine, markante unterschied? ich würde mich sehr über eine e-mail freuen. vielen dank für ihre aufmerksamkeit
mit freundlichem gruß felix
 
 
Von: Familie Kullmann (Geilenkirchen)
06.03.2006 12:28:28
Email: silbermond_zwinger@gmx.de
Homepage: www.zwingervomsilbermond.de
Hallo bin Dürch zufall hier bei euch gelandet weil ich ein Wort
suche was ich übersetzen Wollte
aber bis jetzt ohne Erfolg ich suche das Wort Maleen auf Chinesich

aber eins muss ich wirklich sagen sie haben eine sehr bezaubernde HP sie ist echt Klasse da macht das schauen einen Heiden Spass sehr info reich total Klasse

ja gut vielleicht sieht man sich bald auf meiner Seite
und hier mein Dicker Pfoten Abdruck
MFG
Zwinger vom Silbermond
 
 
Von: Ding Ding (Himmel)
19.01.2006 22:44:08
anscheind sus Versuchung so gross. another master infiziert. wir muessen vorsichtig plus vorsichtiger werden. sign.
Antwort von Tianchan
Mein lieber Freund,

den Namen anderer zu mißbrauchen ist strafbar! Bleibe also wo Du bist. Wenn Du wieder herunterkommst, wirst Du eingesperrt.
 
 
Von: Dong Ding (Bremen)
19.01.2006 20:33:35
if not careful u become su, u know, i am su now, so i know deeply the schaden it has, and warning u not to become su, then u r done. the real art is always for the minimal elites like me, dont let gods big secrets spread out and let the dummies bescheid wissen. be careful.
Antwort von Tianchan
Mein lieber fremder Freund,

vielen Dank für die Warnung. Nur, ich habe gar nicht vor, so elitär wie Du zu werden, bin halt so su wie noch nie (soll ich Dir "su" übersetzen? kleinbürgerlich oder spießbürgerlich) und das tut mir gut. Hast Du irgendwelche "gods big secrets", behalte sie dann für Dich selbst. Ich, einer der größten Dummies, bin sehr zufrieden damit, daß ich keine solche habe und habe auch kein Bedürfnis danach.

Richtig, mein modernes Chinesisch ist sehr verbesserungsbedürftig (nicht verbesserungsgedürftig), auch fürchterlich altmodisch. Nur, ich habe ebenfalls nicht vor, meine Sprache zu modernisieren. Denn die personifizierte Altmodischkeit bin ich selbst und ich fühle mich wohl dabei.

Es freut mich, daß Dir Ruccola schmeckt, und ebenfalls freut es mich, daß mir Broccoli gut bekommt. Hahaha... Prost!
 
 
Von: Dong Ding (Bremenhafen)
19.01.2006 20:18:05
Lieber tianchan,
ich finde , dein modernes chinesisch ist auch verbesserungsgeduerftig. dein chinesische ist inzwischen imho sehr sehr altmodisch geworden.
 
 
Von: DongYang (Beijing)
17.01.2006 04:38:20
Das moderene Chinesisch habe ich inzwischen aufgeholt, ich stottern nicht mehr und die Geschwindigkeit des Lesens der moderenen Literatur hat sich inzwischen fast verdreifacht.
Antwort von Tianchan
Herzlichen Glückwunsch!
 
 
Von: Angelika (Amberg)
16.01.2006 15:52:19
Email: beangie@gmx.de
Hallo! ^^
Habe gerade wieder auf Ihrer Homepage vorbeigeschaut, unter der Ruprik "Kulturwelt" - "Hast du schon gegessen?" Es ist wirklich sehr interessant zu lesen und dadurch habe ich gerade mal über die süddeutschen Begrüßungen hier nachgedacht... Grüß Gott haben Sie ja schon erwähnt, das wird meistens nur zu jemandem gesagt, den man nicht so gut kennt oder eine höhere Stellung einnimmt, z.B. zum Arzt, Lehrer, Pfarrer. Ansonsten hört man sehr oft "Pfüat di", "grüazi" (bitte nicht so aussprechen wie es dasteht! da gibt es wahnsinnig große Unterschiede ^^) und "Servus". Das letzte ist auch lateinisch und bedeutet "Sklave". Durch Ihren Artikel angeregt, denke ich gerade nach, warum man hier zu jemandem "Sklave" sagt, wenn man ihn begrüßt. Einfach nur Zufall? Oder steckt etwas Tiefgründigeres dahinter?

liebe Grüße,
Angelika
Antwort von Tianchan
Eine mögliche Antwort aus dem Lexikon:

Servus [lat. "(Ihr) Diener"], in Bayern und Österreich ein Gruß. Servus servorum Dei [lat. "Knecht der Knechte Gottes"], von Gregor I. als päpstl. Titel eingeführter und dem Titelanspruch des Ökumenischen Patriarchen gegenüberstellter Demutsausdruck.

Auch "Grüß Gott" hat eine andere Erklärung, die habe ich leider vergessen...
 
 
Von: Dong Yang (Beijing)
15.01.2006 03:32:05
lieber Tianchan!
ich war nach deiner eifner Empfehlungen auf die Seite gestossen, wie ich sah, hat die seite an umfang zugenommen und inzwischen form geformt. Sogar Tiefe sehe ich. Ich vergleiche diese Seite wie ein Garten jetzt, frueher war ein paar Baeume da. die Wandlung ist wirklich faszinierend und inspiriert mich, was zu vollenden. Ich mache forschung momentan bei Krieg der sterne wegen copyrights. Da habe ich viel aehnlichkeiten mit Daoismus und qi Gong entdeckt, es waere schoen, wenn ich eine Verbindung da herstellen kann.
Moege das Qi bei dir stark sein.
Antwort von Tianchan
Dongdong,
laß mal das telefonische Gequatsch am Telefon sein! Diesen Eintrag von Dir lasse ich noch hier bleiben. Sonst wirst Du auch noch die Ecken und Kanten des Wassers spüren. Hihihi...
 
 
Von: Angelika (Amberg)
12.01.2006 15:21:34
Email: beangie@gmx.de
Lieber Tianchan!
Ich muss ein sehr großes Lob aussprechen: ich finde Ihre Seite sehr interessant und aufschlussreich und man erfährt hier sehr viel. Leider bin ich erst jetzt durch einen Link auf Ihre Seite gestoßen, da ich Infos für ein Referat suche. Ich wünschte, die Seite früher gefunden hätte, da mir auffiel, dass ich eine etwas andere, drastischere Übersetzung (auf Englisch) des Antisezessionsgesetztes gefunden habe. Besonders gut gefallen mir die Informationen über das akutelle China und über Qi Gong. Ich hoffe, ich werde ebenfalls einmal so gut Chinesisch sprechen und schreiben können, wie Sie es auf Deusch können.
MfG,
Angelika
Antwort von Tianchan
Vielen Dank für die lobenden Worte. Mich frustriert es aber manchmal, daß mein Deutsch immer noch nicht so gut ist wie mein Chinesisch und die Frustration frustriert mich wieder: Warum kann ich denn nie zufrieden sein? Deutsch ist doch nicht meine Muttersprache...
 
 
Von: Kaltwasser, Vera (Frankfurt am Main)
21.08.2005 14:23:01
Email: vkaltwasser@aol.com
Homepage: www.vera-kaltwasser.de
Lieber Tianchan!

Wie so oft bei der Internetrecherche ergibt ein link den anderen und so bin ich beim Suchen nach Hintergrunden des Textes Baopuzi auf Ihre Seite gestoßen, die ich sehr interessant finde. Zunächst haben mich Ihre Erläuterungen zu Qigong fasziniert. Ich habe "QiGong" (in all der Fragwürdigkeit des Begriffes") bei verschiedenen chinesischen Lehrern gelernt und als Autorin u.a. von Rundfunksendungen über China und QiGong habe ich mich umfassend orientiert. Besonders interessant und bedrückend finde ich, wie die Kulturrevolution einen Kahlschlag hinterlassen hat. Diese Zeit wird ja auch im heutigen China wenig thematisiert, sondern meist verdrängt. Eine phantasische Arbeit in diesem Zusammenhang finde ich hat Xinran geleistet - mit ihren beiden Büchern (vgl. meine Sendung beim HR). Kennen Sie Ihre Bücher?

Ich möchte mich noch weiter mit der Zeit der Kulturrevolution beschäftigen. Haben Sie aus Ihrer Sicht noch einen Literatur-Tipp?

Herzlichen Gruß und ein großes Lob für Ihre wunderbare website Vera Kaltwasser
 
 
Von: Eva Liebenberg-Leipold (Berlin)
28.05.2005 18:07:39
Email: eva.liebenberg@web.de
Lieber Tianchan ! Vor kurzem fand ich zufällig Deine HP und sie gefällt mir sehr gut. Vor allem die Artikel über Qi Gong, über die ich Dich fand. Sie haben wieder einmal die Frage in mir wachgerufen, ob es in Deutschland verschiedene chinesiche Lehrer gibt, die Stilles Qi Gong unterrichten. Dein Artikel hat mich sehr neugierig gemacht. Du benutzt zwar nicht explizit den Begriff "Stilles Qi Gong", doch habe ich aus dem Inhalt geschlossen, daß es sich darum handeln könnte. Ich kenne bislang nur einen chin. Lehrer, bei dem ich eine Ausbildung für Stilles Qi Gong gemacht habe, würde aber gerne mehr lernen und Kenntnisse und Übungen vergleichen. Ich würde mich freuen, wenn Du meine Frage beantworten könntest.
Herzlich Eva Liebenberg
 
 
Von: Corinna P. (Dortmund)
24.04.2005 22:21:41
Email: corinna.p@freenet.de
Hallo Tianchan (ich hoffe das ist Ihr Name),
ich bin von der natürlichen und verständlichen Art Ihrer Homepage begeistert - trotz des für uns westlich Denkenden schwierigen Themas. Leider vermisse ich (auch insgesamt im Internet) eine Beschreibung der "alltäglichen Kultur des Daoismus". Wie sieht das Leben eines einfachen Daoisten (kein Mönch) in China aus? Wird gebetet? Werden Kinder wie bei den Christen getauft, konfirmiert? Werden Paare religiös verheiratet? Wie sieht ein daoistisches Begräbnis aus? Gibt es rein daoistische Festtage bzw. Feste und Rituale?...........? Oder werden diese Praktiken hauptsächlich durch das normale chinesische Brauchtum geregelt unabhängig von der Religion/Philosophie?
Ich habe gelesen, dass Sie hauptsächlich den philosophischen Daoismus praktizieren, aber vielleicht ist dies ein Anreiz ihre Hompage auch in Richtung "alltägliche praktizierte Anwendung des Daoismus in China" zu erweitern um uns "Unwissenden" etwas Einblick in dieses Thema zu verschaffen.
Viele Grüße
 
 
Von: seyda (köln)
30.03.2005 21:04:21
Email: seyda@gmx.de
.....danke !!!........für diese tollen informationen....:)


licht und liebe auf dein haupt und haus:)
 
 
Von: Chenyang Liu (NanJing)
27.03.2005 22:03:35
Email: head_hunter@web.de
Hallo, ich finde die Texten in "China: Aktuelles und HIntergründiges" sehr informativ und gut dargestellt.
Ich werde bald eine Seite über China eröffnen, wo man mehr über China erfahren kann und vor allem aus einer anderen Perspektive.
Die Seite wird eine neutrale Position zu der KP nehmen.

vielleicht können wir uns ja zusammen tun.
Antwort von Tianchan
Sehr geehrter Herr Liu,

vielen Dank für die Lobworte.

Manche führende Persönlichkeit der KP heute sind mir sympathisch, nicht aber die KP selbst. Zugleich machen mich die China-Berichterstattungen in den westlichen Medien oft wütend. Ich habe die China-Rubrik aufgemacht, weil ich als ein Chinese etwas über China berichten möchte, damit die Menschen hier etwas über das gewöhnliche Leben der normalen Menschen in China erfahren können. Ich wäre sehr zufrieden, wenn dadurch Vorurteile und Mißverständnisse mehr oder weniger korrigiert werden könnten.

Diese Seite ist nicht kommerziell und die China-Rubrik kostet mir viel Kraft. Als alleinerziehender Vater habe ich auch nicht allzuviel Kraft und ich wünsche mir sehr, mit Gleichgesinnten zusammenzuarbeiten. Nur, ich habe keinen guten Charakter und kenne nur wenig Leute. Daher freue ich mich sehr auf Ihren Vorschlag. Ob wir aber zusammenarbeiten können, würde ich sagen, wir können es versuchen. Am besten sollten wir uns einmal von Angesicht zu Angesicht unterhalten...
 
 
Von: J@ck
25.03.2005 17:39:32
Schöne HP ^^
hab einiges von ihnen für meine Facharbeit über Chinesische Kultur und Religion gut gebrauchen können THX
:)
 
 
Von: Phil (Swisttal)
04.03.2005 10:18:33
Email: p-engel@gmx.de
hi!
ich habe eine kleine bitte an dich(euch)!
in der schule schneiden wir gerade das thema "weltreligionen" an,bitte helft mir,denn wir müssen nun referate halten,da meine gruppe aber keinerlei kenntnisse über den taoismus hat,wäre es wirklich nett,denn ich würde gerne mehr wissen,wenn du info material schicken würdest oder anlaufstellen.meine e-mail adresse ist ja angegeben.
danke im voraus
mfg
Phil
 
 
Von: caro
31.01.2005 15:03:46
Lieber Tianchan,
die Idee, aus chinesischer Presse Übersetzungen zu präsentieren, finde ich wunderbar. Schon die ersten Artikel waren für mich sehr interessant, insbesondere der zu Israel und zum chinesisch- japanischen Verhältnis. Ich denke schon, dass Du hier einen Beitrag zur Völkerverständigung lieferst.
caro
 
 
Von: chenyang liu (berlin / nanjing)
29.01.2005 03:40:12
hi, geile seite, gefällt mir, ich hab mal bei dir was übersetzen lassen... ist schon ne weile her ....

egal, coole seite, werde mir die philosophische sachen genauer angucken später.
 
 
Von: Ilona Woithe
17.12.2004 17:33:35
Email: kimchi@freenet.de
Hallo Jia,
habe einen ersten Blick auf deine Website geworfen und finde sie optisch sehr ansprechend, gut strukturiert. Beim Inhalt habe ich erst Lebenslauf (herrlich lebendig) und Kulturwelt gelesen.
Zwei Klitzekleine Sachen sind mir aufgefallen: Lebenslauf - Turbulenz, Kulturwelt - Pinkeln.
Den Rest zur Philosophie u. a. lese ich demnächst.

Ich wünsche dir ein schönes Weihnachstfest, obwohl ich gar nicht weiß, inwieweit du das feierst. Gruß Ilona
 
 
Von: Z.Tao
20.10.2004 16:26:11
Email: tracky@gmx.de
Hmmm ne Frage

Kommt den die Orginal Text von diese beidem Bereich noch ?
Austausch und Rezensionen
Auswahl von Übersetzungen

Gruss tao
 
 
Von: Z.Tao (Bejing)
20.10.2004 16:18:16
Email: Tracky@gmx.de
Moin...
Hab grade angefangen zu lesen...und kann nur sagen für mich ist das der schönste Chinesische Web Seite den ich bis jetzt gesehen habe...schlicht einfach und schön....

Werde jetzt bischel weiter durchlesen
ahja ne Forum oder so was wäre auch mal was nettes.

gruss z.tao

ps:Wünschte ich könnte so gut deutsch und Chinesisch wie Sie. Leider war ich immer faul ^^.
 
 
Von: nevs (wehrheim)
09.10.2004 14:40:18
Email: svenbuehler@web.de
Hallo Tianchan,

ich bin im Moment auf der Suche nach Anleitung zum richtigen Kennenlernen des Daoismus und bin auf Deine Internetseite gestoßen. Ich habe im praktizieren des Qigong und Tai Chi gemerkt, daß vieles nicht so richtig zueinander kommt. ein Grund sehe ich in meinem mangelhaften Verständnis des daoismus als Ganzes. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir ein paar Info's zu kommen lassen könntest wann wieder einführungsseminare bei deinem Meister stattfinden. Ich habe das Buch "Der Meister vom Drachentor" gelesen und kann nur erahnen-nicht vorstellen, welch reicher Schatz sich im Daoismus verbirgt.
Vielen Dank für die Info'!

nevs
 
 
Von: Niemandsland
07.09.2004 17:07:33
Ich hatte eigentlich auf Chinesisch geschrieben, es ist leider misgelungen, da ich nur auf vereinfachte Chinesisch schreiben konnte. Jedensfalls komme ich ab und zu bei Ihrer Website vorbei, da ich Diese als eine ruhige aber anspruchsvolle Ecke betrachte. Vorschlag: (wenn es nicht zu frech wäre) Wenn Sie Ihre Website regelmäßig aktuallisieren können und die neue ergänzte Texte mit wie z. B. "Neu!" bezeichnen können, dann könnte man mehr Spaß haben beim regelmäßigen Besuch, Oder sehen Sie das anderes?
 
 
Von: Schmetterling
27.08.2004 09:35:57
"Wunderschöne Verwandlung
Ein Flügelschlag voller Farben
Prachtvolles Leben im Augenblick"

Einen farbenprächtigen spätsommerlichen Gruß schicke ich Dir
 
 
Von: Etienne
28.06.2004 21:50:39
Hallo,
dies ist wirklich eine schön gestalte Seite. Mit viel interesse habe ich begonnen zu lesen und werde in nächster Zeit sicher wieder vorbeischauen, um weiterzulesen...


Grüsse aus der Schweiz,
Etienne
Antwort von Tianchan
Hallo Etienne,
schön, daß Dir die Seite gefällt. Du kannst auch gerne schreiben, was Dir nicht gefällt. Das wird mich auch freuen.

Grüße
Tianchan
 
 
Von: Georg K (Bremen)
13.05.2004 16:00:10
Email: autor@i-ging-frei.de
Homepage: www.i-ging-frei.de
"Jede Unterschiedenheit ist Gott fremd, sowohl in der Natur wie in den Personen. Beweis: Seine Natur selbst ist Eine und eben dieses selbe Eine, und jede Person ist Eine und eben dieses selbe Eine, das die Natur ist."
"Alle Kreaturen sind ein reines Nichts: ich sage nicht, daß sie etwas Geringes oder überhaupt etwas sind, sondern daß sie ein reines Nichts sind."

Es sind das zwei von 22 Sätzen Meister Eckeharts, die in der Bulle des Papstes Johanns XXII verdammt werden.

Es hat mir Freude gemacht hier zu lesen!
Gruß
Georg
 
 
Von: Ulrike (Berlin)
02.04.2004 23:25:45
Email: UlrikeBasedow@hotmail.com
Hallo. Der heutige Tag war noch recht anstrengend,da ich leider auch nicht so viel verstanden habe.Es war aber auch eine schöne Erfahrung,die mich motiviert weiter an meinem Chinesisch zu arbeiten und micht vertrauter mit der chinesischen Kultur zu machen.
Deine Seite ist wirklich schön, die Texte werde ich mir demnächst noch egnauer anschauen.
Viele liebe Grüße
Ulrike

P.S. Würde mich freuen von dir zu hören :-)
 
 
Von: Lin FU
27.02.2004 22:53:19
Email: linfu@web.de
Gratulieren!
Es ist eine echt schöne Website, sowohl deusche als chinesische. Ruhige Still, angenehme Texte, nicht übertreibende Werbung. Es fehlt leider noch Lebenslauf?
Antwort von Tianchan
Du hast recht. Der Lebenslauf fehlt noch, kommt aber... Danke für die Lobworte!
Tianchan
 
 
Von: Olaf (Berlin)
27.02.2004 10:30:18
Lieber Tianchan, Deine Texte sind toll. Sie bedecken ein weites Feld: Sprache, Philosophie, Alltag, Spaß und Übersetzungen. Die Seite wird schneller wachsen als Bambus.
 
 

Copyright Tianchan, 2004